Grundfähigkeitsversicherung

Die Canada Life Assurance Europe Limited schreibt über die Grundfähigkeitsversicherung:

„Die Grundfähigkeitsversicherung leistet unabhängig davon, ob der Beruf künftig noch ausgeübt wird oder werden kann. Entscheidend ist vielmehr, ob die betroffene Person durch Krankheit, Kräfteverfall oder einen Unfall Fähigkeiten verliert, auf die sie im täglichen Leben angewiesen ist.

Alle versicherbaren Fähigkeiten sind in übersichtlichen Katalogen definiert, die die medizinische Prüfung im Leistungsfall für den Kunden leicht nachvollziehbar und verständlich machen. Katalog 1 beinhaltet die Fähigkeiten Sehen, Sprechen, sich orientieren und Hände gebrauchen. Fähigkeitenkatalog 2 umfasst Hören, Gehen, Treppen steigen, Knien oder Bücken, Sitzen, Stehen, Greifen, Arme bewegen, Heben und Tragen sowie Auto fahren. Der Versicherungsfall tritt ein, wenn der Kunde 12 Monate ununterbrochen nicht fähig war oder nicht fähig sein wird, mindestens eine der im Fähigkeitenkatalog 1 oder drei der im Fähigkeitenkatalog 2 beschriebenen Aktivitäten durchzuführen.Unabhängig vom Verlust einer Grundfähigkeit wird die volle Leistung auch ab Pflegestufe II in der gesetzlichen Pflegeversicherung erbracht.

(…)

Aufgrund der klaren Produktstruktur und der eindeutigen Beurteilungskriterien im Leistungsfall bietet sie einer breiten Kundenschicht kostengünstigen, grundlegenden und transparenten Risikoschutz. Vor allem für Menschen mit physisch anspruchsvollen Berufen ist dies eine Chance, denn für sie erweisen sich die komplexen Annahmerichtlinien in der Berufsunfähigkeitsversicherung als Hürde. Auch ermöglicht die Grundfähigkeitsversicherung bedarfsgerechten Schutz ganz bestimmter Fähigkeiten – dies ist zum Beispiel für Handwerker oder Künstler interessant. Zu guter Letzt ermöglicht es der erwerbsunabhängige Ansatz des Produktes auch Hausfrauen, Schülern, Auszubildenden und Studenten, sich gegen den Verlust bestimmter alltagsrelevanter Fähigkeiten abzusichern.“

Der Expertenmeinung nach kann eine Grundfähigkeitsversicherung in verschiedenen Situationen relevant werden. Kann eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung nicht abgeschlossen werden, sollte geprüft werden ob eine Aufnahme in die Grundfähigkeitsversicherung innerhalb der Risikoprüfung realisiert werden kann und ob mindestens eine der benannten Grundfähigkeiten versichert werden sollte.

Um die Aufnahmemöglichkeit in die Grundfähigkeitsversicherung zu klären, wird eine Risikoprüfung mit verschiedenen Fragen in Bezug auf Gesundheit und Lebensstil durchgeführt. Mit einem professionellen Anbietervergleich können Sie einen individuell passenden Schutz finden.

 

Experten für die Grundfähigkeitsversicherung

Informieren Sie sich auf den Experten-Seiten oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie erhalten dann Ihren persönlichen, fachkundig erstellten Versicherungsvergleich.