Schritt 6: Versicherungsprobeanträge stellen

1. Schritt: Bedarf klären
2. Schritt: Persönliche Merkmale erkennen
3. Schritt: Rentenhöhe festlegen
4. Schritt: Vertragsgestaltung
5. Schritt: Geeignete Tarife und Anbieter recherchieren
6. Schritt: Versicherungsprobeanträge stellen

7. Schritt: Geeignete Police auswählen

Versicherungsprobeanträge stellen

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung beantragen möchten, dann sollten Sie dies bei mehreren Versicherern gleichzeitig tun. Umso mehr ungünstige Merkmale Sie aufweisen (Beruf, Alter, Gesundheitszustand, Hobbys) umso mehr Anträge sollten Sie stellen. Auf diese Weise können Sie bei jedem Probeantrag wahrheitsgemäß angeben, dass Sie noch von keinem Versicherer abgelehnt wurden. Zudem findet sich so noch kein Eintrag zu Ihnen in der Sonderwagnisdatei der Versicherer, in der alle Antragsteller gelistet sind, die schon einmal von einer Versicherungsgesellschaft abgelehnt oder nur mit einem Ausschluss oder einem Risikozuschlag angenommen wurden.

Gesundheitsfragen

Einen wesentlichen Teil des Antrags für eine Berufsunfähigkeitsversicherung machen in der Regel die Gesundheitsfragen aus. Der Versicherer möchte sich mit diesen eine Einschätzung des Risikos, dass der Antragsteller berufsunfähig wird, ermöglichen. Die Gesundheitsfragen sollten von dem Antragsteller in jedem Fall vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Das Verschweigen oder Herunterspielen von Vorerkrankungen gefährdet den Versicherungsschutz in hohem Maße. Wird ein Versicherter berufsunfähig, überprüft der Versicherer sehr genau die Vorgeschichte und findet spätestens dann heraus, dass bei Antragstellung Vorerkrankungen verschwiegen wurden. In einem solchen Fall hat der Versicherer das Recht, die Leistungen zu verweigern und den Vertrag zu kündigen, der Versicherte steht dann ohne Versicherungsschutz dar.

Bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen sollte sich der Antragsteller unbedingt ausreichend Zeit nehmen und bei Unsicherheiten gegebenenfalls bei seinem Arzt nachfragen. Bei Verständnisschwierigkeiten können sich Antragsteller auch an unabhängige Berater wenden. Die Verbraucherzentralen beispielsweise bieten eine Versicherungsberatung an, das kostet zwar ein wenig, ist im Zweifelsfall aber weitaus günstiger als eine Falschangabe in den Gesundheitsfragen.

Tipp: Wer eine Vorerkrankung hat, kann sich bei uns über Berufsunfähigkeitsversicherungen mit reduzierten Gesundheitsfragen bzw. vereinfachter Gesundheitsprüfung informieren.

Alternativ: Ausschreibung für Angebotsberechnung

Als Berufsunfähigkeitsversicherung Experten empfehlen wir eine alternative Methode für die Beantragung der BU-Versicherung. Wir raten dazu, anstatt mehrere Anträge zu verschicken, einen Versicherungsmakler eine Ausschreibung für eine Angebotsberechnung durchführen zu lassen. Bei dieser Ausschreibung werden die persönlichen Merkmale des Antragstellers bereits angegeben, ebenso werden etwaige Arztberichte und Atteste beigefügt. Auf diese Weise erhält der Antragsteller konkrete Angebote von den Versicherern.

Wenn die Angebote sämtlicher Versicherer vorliegen, was bis zu zwei Monate dauern kann, kann das passende Angebot ausgewählt werden, indem die Bedingungen im Einzelnen überprüft werden. Ein Vorteil dieser Methode ist auch, dass nicht mehrere Anträge ausgefüllt werden müssen, sondern nur ein Antrag an den Versicherer gestellt werden muss, der das attraktivste Angebot macht.

Von Experten unterstützen lassen

Sie können Sich bei der Tarifauswahl und der Beantragung von Versicherungsexperten helfen lassen. Folgen Sie einfach dem nachstehenden Button und füllen Sie das Kontaktformular mit Ihren Daten, um mit Versicherungsmaklern in Verbindung zu treten.